Unser Kunde kam mit der Anforderung auf uns zu, seine Heizungsanlage zu digitalisieren. Sein Ziel dabei war es, seinem Wartungspartner die Arbeit vor Ort zu erleichtern.
Durch die Integration eines Siincos Gateways in die Steuerung der Wärmepumpe hat nun der Wartungspartner Vollzugriff auf die Parameter der Anlage und kann diese über das Internet einsehen und anpassen. Im Falle einer Störung können die Fehlermeldungen vor Beginn des Serviceeinsatzes remote ausgelesen werden und die Fachfirma kann sich besser auf die anstehende Reparatur vorbereiten - die Einsätze werden planbarer.

In Zusammenarbeit mit dem Unternehmen haben wir das Setup anschließend um eine eigene IoT Anwendung erweitert. Unsere speziell für diesen Anwendungsfall entwickelte App hilft den Betrieb der Wärmepumpe zu optimieren und die Effizienz zu steigern. Sie liest kontinuierlich alle Maschinendaten aus und loggt  diese mit. Die Betriebsdaten können über unsere Webapp eingesehen werden und geben einen Überblick über den Gesamtzustand des Systems.

Weitere Informationen: Optimierung von Wärmepumpen zur Effizienzsteigerung

 

Siincos Heizungsüberwachung & IoT Anwendung zur Energieeinsparung

Für Gebäude ist der Betrieb von Lüftungsanlagen essenziell, da darüber nicht nur die Frischluftversorgung sichergestellt wird, sondern oft auch die Klimatisierung bzw. Temperierung der Räumlichkeiten vorgenommen wird.

Um den Service zu optimieren und auf Ausfälle besser reagieren zu können, kam unser Kunde mit der Anforderung auf uns zu, einen Remote Access für die Webanwendung der Steuerung seines Lüftungssystems (Systemair Topvex TR06) einzurichten.

Daraufhin haben wir die Anlage mit unserem Siincos Gateway vernetzt, die Internetverbindung über UMTS hergestellt und ein Remote Access Profil im Device Manager eingerichtet. Nun kann die Webanwendung der Lüftungsanlage sicher über das Internet aufgerufen werden, um den Systemzustand auch von entfernten Standorten aus einsehen zu können.

 

Smart Service für Lüftungsanlagen

Unser Anwender hatte die Anforderung seine app-basierten Überwachungskameras an verschiedenen Orten aufzustellen und ans Internet anzubinden. Da über die Smartphone-App der Kameras nicht alle Einstellungen angepasst werden können, benötigte er außerdem eine Möglichkeit, auf die Weboberfläche seiner Kameras zuzugreifen.

Über die Siincos Gateways wird nun eine Internetverbindung über LTE aufgebaut, welche die Überwachungskameras nutzen. So kann die kameraeigene Smartphone-App zum Streamen verwendet werden. Sollte ein Fehler auftreten oder erweiterte Einstellungen an den Kameras angepasst werden müssen, dann wird über den Siincos Device Manager die Webanwendung der Kameras aufgerufen. Um auf den Kamerastream auch ohne Smartphone-App zuzugreifen, wurde ebenfalls ein entsprechendes Remote-Access Profil im Device Manager eingerichtet.

Siincos Device Manager verwaltet Videoüberwachungskameras